Labor für Endokrinologie und Zytogenetik

Dr. med. habil. Dr. med. Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Reinhard Niemann

Sidebar
Menu
      deutsch  english

Julia Okruashvili

Foto

wurde 1983 in Moskau geboren. Sie erhielt ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule und dem College des Staatlichen Konservatoriums Moskau, das sie mit dem Diplom “mit Auszeichnung“ 2002 beendete. Danach studierte sie am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium in der Klasse von Ludmila Roshina und erhielt in 2007 das Diplom wiederum „mit Auszeichnung“. In 2007 nahm Prof. Lev Natochenny Julia in seine Meisterklasse an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main auf.
Julia Okruashvili ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: 1996 beim ersten Fernsehwettbewerb für junge Pianisten, 2002 beim Internationalen Wettbewerb in Wolgograd, 2003 beim Internationalen Wettbewerb „Künstlertreffen der Jugend“, 2005 beim Internationalen Firkusny-Wettbewerb in Prag und 2006 beim Internationalen Maria-Yudina-Wettbewerb in St. Petersburg.

Julia Okruashvili spielte 2006 beim Jubiläumsfestival der Russischen Städte im Tschaikowsky-Konservatorium Moskau. Sie tritt regelmäßig bei den Moskauer Kammermusikfestivals „Ars longa“ und bei den „Slawischen Kulturtagen“ auf und hat ein Stipendium des Konservatoriums „Zum Gedenken an Tatjana Gaidamowitsch“. Julia Okruashvili hat zahlreiche Festivals in Polen,Deutschland, Spanien, Italien, Österreich und das ,Summit Music Festival'' in den USA besucht.Sie nahm unter anderem an Meisterklassen mit den Professoren Boris Petrushansky (Imola, Italien), Dmitri Bashkirov (Barcelona, Spanien) und Igor Lasko (Paris, Frankreich) teil.
Im Sommer 2006 war sie Teilnehmerin an der „VIP Academy“ der Vienna International Pianists. Hier gewann sie sowohl den „Rosario-Marciano-Preis“ als auch den „Russischen Musikpreis“. Vor kurzem gab sie ihr Solodebüt im Wiener Bösendorfer-Saal. Außerdem wurde sie für eine Wiener Aufführung eines Mozart-Klavierkonzerts mit Orchester ausgewählt.

Seit 2004 arbeitet Julia Okruashvili mit der weltberühmten Sängerin Elena Obraztsova zusammen, mit der sie Auftritte in Moskau, St. Petersburg, Nizhny Novgorod, Vladiwostok und anderen Metropolen Russlands hatte.

Im Mai 2008 schloss sie sich mit der ungarisch-finnischen Geigerin Katalin Hercegh and dem Cellisten Daniel Geiss zum "Enos Trio" zusammen.


 

Letzte Presse

Konzerttermine des ENOS TRIO


  • 23. September 2009, 17.00 Uhr:
  • Baunataler Kammerkonzerte
    Haydn, Babadjanyan, Ravel
  • 25. Oktober 2009, 11.00 Uhr:
  • Kurhaus Wiesbaden mit Spohr Ensemble
    Mozart, Schubert
  • 26. Oktober 2009, 20.00 Uhr:
  • Staatstheater Kassel
    Haydn, Babadjanyan, Ravel
  • 14. November 2009, 20.00 Uhr:
  • Witzenhausen mit Spohr Ensemble
    Dvorak, Brahms
  • 28. März 2010, 11.00 Uhr:
  • Wiesbaden, Foyerkonzerte
    Schubert, Trio Es-Dur
  • 04. Juni 2010, 20.00 Uhr:
  • Bad Schwalbach
  • 05. Juni 2010, 19.00 Uhr:
  • Hamburg
  • 26. Juni 2010, 20.00 Uhr:
  • „Schubertiade“ Kloster Haydau, Morschen
    Schubert, Beethoven, Mendelssohn